Journalisme

Einen Journalisten (W-M-X)

21/01/2020

Der Belgische Rundfunk (BRF) sucht zur Einstellung zum 1.3.2020 einen Journalisten (w/m/x) für das Studio in Brüssel. Die Bewerbungsfrist geht bis zum 14. Februar 2020.

Ein Journalist für eine befristete Ganztagsstelle

Die Bewerberinnen und Bewerber sollten redaktionelle Erfahrung vorweisen können, vorzugsweise im Online-, Hörfunk- und/oder TV-Bereich. Kenntnisse des journalistischen Produktionsprozesses in einem Medienhaus sind willkommen. Die Bereitschaft zur aktiven Integration in ein dynamisches Redaktionsteam und zu crossmedialer Themenaufbereitung werden vorausgesetzt. Neben der Beherrschung geläufiger PC-Standardsoftware ist der Umgang mit Audio- und/oder Video-Aufnahmegeräten erforderlich. Der Tätigkeitsbereich umfasst den Dienst im BRF-Studio Brüssel.

Ihr Profil

  • Ein Universitäts- oder Hochschulabschluss langer Dauer (Master, Lizenz).
  • Berufserfahrung im Journalismus.
  • Kenntnisse über die belgische Innenpolitik, die Parteienlandschaften in Flandern und im frankophonen Landesteil, Kenntnisse über die großen Leitlinien der EU-Politik und der NATO.
  • Kenntnisse über Ostbelgien, seine Geschichte, die politische, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung der Deutschsprachigen Gemeinschaft sowie der Nachbarregionen.
  • Deutsch Muttersprache, sehr gute Französisch- und gute Niederländischkenntnisse, Kenntnisse in Englisch sind erwünscht.
  • Eigenständiges und zielorientiertes Arbeiten.
  • Teamfähigkeit.

Wir bieten Ihnen

  • Eine abwechslungsreiche und entwicklungsfähige Tätigkeit mit individuellen Entfaltungsmöglichkeiten sowie die Teilnahme an berufsrelevanten Weiterbildungen.
  • Ein dynamisches Arbeitsumfeld sowie eine Bezahlung auf Grundlage der Gehaltstabellen des öffentlichen Dienstes zuzüglich Sozialvorteilen.

Sie möchten einen tieferen Einblick in diese Funktion erhalten? Sie haben Fragen zu den ausgeschriebenen Stellen und zum Arbeitgeber BRF? Wenden Sie sich gerne an Direktor Toni Wimmer. Ihre Bewerbung senden Sie bitte spätestens bis zum 14. Februar an den BRF, Kehrweg 11, 4700 Eupen.